Startseite  - Kontakt  - Impressum
 
 
 
Wichtiges
 

Wir möchten darauf hinweisen, dass wir nicht jede Katze im Tierheim aufnehmen können. Schon allein aus Platzgründen ist das nicht möglich.

Nicht jede Katze ist ein Fundtier. Herrenlose, verwilderte oder wilde Katzen haben keinen Besitzer und sind somit keine Fundtiere. Diese Katzen werden grundsätzlich nicht im Tierheim aufgenommen. Tierliebe Menschen mögen es gut meinen, wenn sie versuchen, solche Katzen zu fangen. Sie tun den Katzen jedoch keinen Gefallen damit. Wilde Katzen sind es nicht gewöhnt, eingesperrt zu leben. Viele von ihnen gehen ein, wenn sie ins Tierheim gebracht werden, weil unser Freigehege ihnen als Freigang nicht ausreicht.

Wir raten auch ganz dringend davon ab, irgendwelche Katzen einzufangen oder anzufüttern. Häufig handelt es sich bei den Katzen um Freigänger. Diese Katzen haben ein Zuhause und werden in dort schmerzlich vermisst, wenn sie einfach weggefangen werden. Eine Katze, die immer mal wieder auf Ihrer Terrasse oder in Ihrem Garten auftaucht, ist wahrscheinlich nur ein Freigänger aus der Nachbarschaft. Lassen Sie sie einfach in Ruhe, sie wird schon wieder nach Hause gehen.

Wir raten auch davon ab, Katzen zu füttern. Ist die Katze eine Katze mit Besitzer kann der Besitzer der Katze rechtliche Schritte gegen Sie einleiten, wenn es ihm nicht gefällt, dass Sie seine Katze füttern. Ist es eine herrenlose Katze, die Sie regelmäßig füttern, geht die Katze automatisch in Ihre Verantwortung über.

Als Beispiel heißt das: Wenn Sie regelmäßig eine bis dahin herrenlose Katze in Ihrer Gartensparte oder zu Hause füttern, sind Sie für diese Katze verantwortlich. Sie müssen Sie also künftig immer versorgen, aber auch für Ihre Tierarztkosten und für Schäden, die die Katze am Eigentum Dritter verursachen könnte, aufkommen. Überlegen Sie sich also vorher gut, ob Sie sich das finanziell leisten möchten und können. Auch solche Katzen haben nichts im Tierheim zu suchen, da sie einen Besitzer haben: nämlich Sie!

Anders sieht die Sache aus, wenn Sie eine verletzte Katze finden. Dann liegt ein Notfall vor und Sie sollten umgehend das Ordnungsamt verständigen. Ist das Ordnungsamt nicht zu erreichen, verständigen Sie die Polizei. Machen Sie diesen Telefonanruf unbedingt, bevor Sie mit der Katze zum Tierarzt gehen, sonst könnte es passieren, dass Sie auf den Tierarztkosten für diese fremde Katze sitzen bleiben.



Insgesamt sind es drei dieser kleinen schwarzen Katzen, die wir momentan im Tierheim haben. Sie sind das beste Beispiel dafür, dass tierliebe Menschen es zwar gut gemeint, aber nicht nachgedacht haben. Die Kätzchen sind nämlich wild. Man kann sie nicht anfassen, nicht mal ihnen nahe kommen. Solche Katzenwelpen haben keine Vermittlungschancen, egal, wie niedlich sie sind. Nun sitzen die drei bei uns im Tierheim und warten darauf, dass sie das Alter erreichen, damit wir sie kastrieren und wieder ins Freie lassen können. Bitte versuchen sie nicht, wilde Katzen einzufangen, und ersparen Sie anderen Katzen damit dieses Schicksal.